BMWFW

 

Der Tag der Umwelt – Green Events

Logo - BMWFW

Schon lange beschäftigt sich das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) mit Nachhaltigkeit. Weil in diesem Bereich besonders junge Menschen die Rolle von Multiplikator_innen einnehmen, erhielten im Rahmen des vorliegenden Projekt sechs ausgewählte Lehrlinge des Minsteriums die Möglichkeit, mit sechs Studierenden vier verschiedener Universitäten (BOKU, TU, Uni Wien, WU), Wissen in diesem Bereich zu erlernen und in Folge gemeinsam den Tag der Umwelt im BMWFW zu gestalten.

Ziel war demnach einerseits, den Lehrlingen des BMWFW solides theoretisches Grundwissen zu Nachhaltigkeit zu vermitteln, welches direkt an deren Lebensrealität anknüpft und durch spannende, interaktive Workshops erarbeitet wurde. Andererseits konnten die Lehrlinge ihr bestehendes Wissen und neu gewonnene Erkenntnisse bei diversen Exkursionen in die Tat umzusetzen. Fokus des praktischen Teils des Projektes ist nachhaltiges Eventmanagement innerhalb des Ministeriums, nachdem ein konkreter  Bedarf nach Unterstützung in diesem Bereich von Seiten des BMWFW artikuliert wurde. Dazu wurde ein ausführlicher Leitfaden erstellt, welcher am Tag der Umwelt im BMWFW gemeinsam mit den Lehrlingen präsentiert bzw. übergeben wurde. Um die Lehrlinge langsam an das Thema Nachhaltigkeit in einer Smart City heranzuführen, gab es zuerst einen Kickoff Workshop, um einander kennenzu lernen. Anschließend wurden sechs Exkursionen zu unterschiedlichen Catering und Gastronomieunternehmen und NGOs (Rita bringt’s, Gaumenfreundinnen, Kurt’s Frozen Yogurt, Raw Shop, Global 2000, Smart City Wien Ausstellung) unternommen und zwei weitere Theorieworkshops bzw. eine  interne Abschlussveranstaltung abgehalten.

Leitfaden Green Events

Die Ergebnisse aus den Exkursionen, Networking und Literaturrecherche wurden sodann in einem Leitfaden zusammengefasst. Schlussendlich wurde der gesamte Prozess, die Arbeit mit den Lehrlingen und der Leitfaden für Green Events am Tag der Umwelt zusammen mit den Lehrlingen im Bundesministerium präsentiert. Außerdem wurden basierend auf den von uns  erarbeiteten Kriterien zwei Catering-Unternehmen engagiert, die für das leibliche Wohl am Tag der Umwelt zuständig waren. Die gesamte Veranstaltung wurde in Kooperation mit denLehrlingen und einigen Ministeriumsmitarbeiter_innen als Best Practice Modell durchgeführt. Wir hoffen, dadurch bei den Besucher_innen und auch zukünftigen Nutzer_innen des Leitfadens langfristig Sensibilisierung, Bewusstsein und einen nachhaltigen Impact geschaffen zu haben sowohl im privaten Bereich als auch als Besucher_innen und Veranstalter_innen von Green Events.

Am Projekt beteilige Studierende: Constanze Bannholzer (Master Umwelt- und  Bioressourcenmanagement, BOKU), Judith Mühlbacher (Master Internationale Entwicklung, Uni Wien), Sophia Pipke (Master in Strategy, Innovation and Management Control, WU Wien), Florian Reza (Bachelor Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, WU Wien), Betuel Senozan (Bac. Philosophie, Angelistik und Amerikanistik), Pia Toth  (Landschafts- und Verkehrsplanung, BOKU)

Kontakt BMWFW
Evi Frei: evi.frei@bmwf.gv.at