ÖBB-Infrastruktur AG

ÖBB-Infrastruktur AG

Ideenwettbewerb – unser nachhaltiger Bahnhof

Die ÖBB sind Vorreiter auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit in Österreich. Dennoch strebt der ÖBB-Konzern konstant danach die graduelle Transformation für mehr Nachhaltigkeit in vielen weiteren Bereichen auszubauen. Im Hinblick auf den globalen Wandel und die Herausforderungen der Zukunft stellt sich nämlich die Frage, inwiefern nachhaltige Mobilität in Zukunft auch in Städten sowie in deren peripheren Gebieten umsetzbar und erfolgreich sein kann – Bahnunternehmen wie die ÖBB können und müssen hier Pionierarbeit leisten. Nachhaltige Städte und Siedlungen (SDG 11) sind eine politische Zielsetzung der Vereinten Nationen.

“Die Ideenwettbewerb – unser nachhaltiger Bahnhof” ist eine Maßnahme um soziale, ökonomische und ökologische Verbindungen zwischen urbanen & ländlichen Gebieten zu fördern. Wir sehen in den ÖBB nicht nur das Potenzial zu mehr Nachhaltigkeit, sondern den Schlüssel zu mehr Nachhaltigkeit in der Stadt sowie am Land. Unser Projektpartner und wir verorten den Schwerpunkt dieses Projekts am Bahnhof. Ausgangsziel unseres Projekts war die Entwicklung von Lösungen, die den Zugang zur Bahn attraktiver gestalten, damit mehr Kundinnen und Kunden gewonnen und somit die nachhaltige Mobilität gesteigert werden kann.

Studierende

Simon Battlogg, BOKU
Anna Lindorfer, TU Wien
Jo-Anne Zimmer, Uni Wien

Unser Projekt versucht jedoch nicht ausschließlich neue Kunden und Kundinnen anzuziehen, sondern tangiert ein grundlegendes Problem der demographischen Entwicklung in Österreich. Sozialforscherinnen- und forscher beobachten auf dem Land seit Jahren ein Wegziehen der Menschen in die Städte, dadurch folgt dass sich die Infrastruktur auf dem Land für die dort ansässigen Menschen verändert. Oftmals fehlt es an den einfachen Dingen, z.B.: Treffpunkten, Orten des kulturellen Austausches oder zum Beispiel bezüglich einer nachhaltigen Mobilität Reparaturwerkstätten für Fahrräder. Genau hier setzt unser Projekt an: Wir wollen ein leerstehendes Bahnhofsgebäude in einer ländlichen Region reaktivieren. Dabei obstruieren wir den Menschen keine Idee auf, sondern wir schreiben einen Wettbewerb aus, in welchem wir die Menschen aus der Gemeinde und Umgebung ermuntern ihre Ideen einzubringen, um den Bahnhof zu beleben.

Es geht hierbei nicht ausschließlich um die Attraktivierung eines leerstehenden Geschäftsraumes im Bahnhof, sondern um den gesamten Bahnhofsbereich. Die Ideen können sich um den Platz vor dem Bahnhofsgebäude, die P&R Flächen oder brachliegende (Grün)flächen, die der ÖBB gehören, drehen. Wir sehen hier nicht nur das Potenzial neue Kundinnen und Kunden zu gewinnen, sondern ebenfalls den Interessen der bereits bestehenden gerecht zu werden. Wenn wir eine nachhaltige Stadt anstreben, bedeutet dies nämlich keineswegs nur Maßnahmen in der Stadt selbst zu initiieren. Eine Stadt kann nur so nachhaltig sein wie ihre umliegenden Gebiete.

Alle Projekte (PDF)