BMWFW & Mutmacherei

BMWFW und Mutmacherei

Positiv zum Wandel


Medien verkaufen uns zunehmend negative Schlagzeilen, die uns zum Handeln mehr de- als motivieren. Aufgrund evolutionsbiologischer Entwicklungen ist unser Gehirn darauf programmiert, tendenziell eher Negatives zu erwarten und es zu fokussieren. Im Gegensatz dazu fällt es uns schwerer, Positives anzuvisieren.

Unser Projekt setzt sich dem bewusst entgegen und wird geleitet vom wissenschaftlichen Ansatz der “Positivität”, der im Gegensatz zu Begriffen wie “Positives Denken” und “Optimismus” die bewusste Lenkung der Aufmerksamkeit auf positive Ereignisse lenkt, ohne dabei negative Geschehnisse zu verleugnen oder zu isolieren. Anhand einer Videoreihe werden drei Projekte aufgezeigt, die zum Einen nachhaltige Lösungen und zum Anderen teilnehmende Projekte des alle zwei Jahre verliehenen Sustainability Awards sind.

Neben der Veranschaulichung der Konzepte wird der Schwerpunkt auf die Rolle der Positivität in allen Phasen des jeweiligen Projektes sowie bei allen Mitwirkenden der Projekte betrachtet. Mithilfe eines leitfadenbasierten Interviews versuchen wir herauszufinden, ob und inwieweit die Intention hinter den Projekten von Positivität geleitet war. Die ausgewählten Projekte reichen von Bildung über praxisorientierte Lösungsansätze bis hin zum Energiesektor und beziehen alle Altersgruppen mit ein.

Ziel unserer Videoreihe soll sein, das Konzept der Positivität einem größeren Publikum anschaulich zu machen und bewusst den Fokus auf Gelingendes zu richten. Damit wollen wir zeigen, dass durch die richtige Einstellung echte Veränderung möglich ist.

Studierende

Mimi Amaichigh, Uni Wien
Michael Gschwandtner, Uni Wien
Evelyn Nimmervoll, BOKU
Frances Wyatt, BOKU

Alle Projekte (PDF)