Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung

Aufbau und Struktur

Die Sustainability Challenge, eine zukunftsorientierte und interuniversitäre Ringlehrveranstaltung, wird 2018/19 bereits zum neunten Mal angeboten. Sie dauert ein Jahr (2 Semester) und bietet die Möglichkeit, konkrete Projekte praktisch umzusetzen. Es werden zwei Tracks angeboten,  Service Learning und Start-up. Beim Service Learning Track realisiert man ein Projekt gemeinsam mit einem Praxispartner, beim Start-up Track setzt man seine eigene Idee für ein nachhaltiges Unternehmen um.

 

Lehrende von vier Universitäten/Fachbereichen

BOKU Wien – Klimawandel
Univ. Prof. Dr. in Helga Kromp-Kolb

„Was haben SDGs mit Klimawandel zu tun?“

TU Wien – Nachhaltiges Bauen und Raumplanung
Ass. Prof. Dipl.-Ing.Dr.in techn. Karin Stieldorf
Dr.-tech. Petra Hirschler

„Wie können wir Städte nachhaltig gestalten?“

WU Wien – Ecological Economics
Dr. Christian Rammel

„Warum muss Ökonomie neu gedacht werden?“

Universität Wien – Sozial-ökologische Politiken
Dr. Alice Vadrot

„Welchen politischen Rahmen braucht es?“

Teilnahme von je ca. 15 ausgewählten Studierenden der

  • Universität für Bodenkultur Wien
  • Technischen Universität Wien
  • Wirtschaftsuniversität Wien
  • Universität Wien

Teilnahme auch für Studierende anderer Universitäten möglich!

Lehrveranstaltungs-Fakten

  • Teilnahme vorrangig für Studierende der Master- und Diplomstudiengänge (2. Abschnitt) möglich, aber bei hoher Motivation uu. auch im Bachelorstudiengang.
  • Freies Wahlfach für alle Studienrichtungen der vier teilnehmenden Universitäten
  • Anrechnung auch an vielen anderen Universitäten möglich
  • Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung ohne Abschlussprüfung – laufende Projektarbeit und Anwesenheit ist erforderlich!
  • Sprache: deutsch
  • Die Lehrveranstaltung besteht aus Kick-Off, 6 Lehrveranstaltungsblöcken, Coaching Sessions bzw. Workshops, Stop Over Event, Reunion und Touch Down. Die Teilnahme an allen 6 Blöcken und Abendveranstaltungen sowie an der Umsetzung des jeweiligen Projektes ist erforderlich.
  • Teilnahme an einem der beiden Tracks  (Service Learning oder Start-up)
  • Neben Arbeit am Projektoutput bzw. Businessplan: Einreichen einer Abschlussarbeit, die eine Gruppenreflexionsarbeit ist.
  • Benotung: findet anhand der erbrachten Leistungen während der gesamten Lehrveranstaltung statt

Service Learning

Im Zuge des Service Learning Tracks wird an einem Service Learning Projekt gearbeitet. Die Details zu den Service Learning Projekten werden laufend aktualisiert. Die Teilnehmenden werden unter Berücksichtigung ihrer angegebenen Präferenzen einem Projekt zugeteilt. Beim Kick Off tauschen sich die Studierenden erstmals mit den Partnern aus.

Service Learning Partner im Jahrgang 2017/18 sind u.a. Bank Austria, Spar, Verbund AG, Austria Glas Recycling, Verein Wr. Jugendzentren, BMWFW, BMLFUW&klimaaktiv, die Mutmacherei, Dorotheum, und die Wr. Umweltschutzabteilung.

Start-up

Studierende sollen durch die Sustainability Challenge auch die Möglichkeit erhalten, ihre persönliche unternehmerische Antwort auf urbane Herausforderungen zu geben. Im ersten Semester geht es vor allem um Teambuilding und Ideenschärfung, wobei die Studierenden durch diverse Workshops gezielt unterstützt werden. Beim Kick Off gibt es ein erstes Zusammentreffen aller Beteiligten, bei dem der Start-up Track im Detail vorgestellt wird.

Bewerbungsmodalitäten

Die Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben findet über diese Website jeweils im Semester vor der nächsten Sustainability Challenge statt. Bei der Bewerbung bitte den gewünschten Track (Service-Learning oder Start-up) angeben.

Auswahl und Anmeldung der TeilnehmerInnen

Auswahl der TeilnehmerInnen der Sustainability Challenge wird auf Basis der gesamten übermittelten Bewerbung eines/r jeden Bewerbers/in getroffen. Das Auswahlverfahren wird von RCE-MitarbeiterInnen durchgeführt. Die ausgewählten Studierenden werden nach Anmeldeschluss benachrichtigt. Die endgültige Gruppeneinteilung der Service-Learning-Teams wird vor Beginn der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Termine

studis

Wintersemester 2018/19

  • Pre-Meeting & Teambuilding (nur Service Learning Track): 15. Oktober 18, 10-12:30h
  • Start-up Camp (nur Start-up Track): 11. – 13. Oktober 18
  • Kick Off (für alle TeilnehmerInnen gleichzeitig): 15. Oktober 18, 17:00 Uhr
  • Einführung ins Service Learning (nur für Service Learning): 18. Oktober 18, 9:00-10:30Uhr
  • Einführung ins Sustainable Entrepreneurship (nur für Start-up): 18. Oktober 18, 11:30-13Uhr
  • LV-Blöcke (für alle TeilnehmerInnen)
    Interdisziplinärerer Block 1: 22. Oktober 18 9-14h
    Uni-Block 1 (BOKU): 29. Oktober 18 9-14h
    Uni-Block 2 (TU): Termin wird in Kürze bekanntgegeben
    Interdisziplinärer Block 2: 26. November 18 von 9-14h
    Uni-Block 3 (Uni Wien): 7. Dezember 18 9:45 – 14:45h
    Uni-Block 4 (WU): 17. Dezember 18 9-14h
    Für den Start-up Track drei zusätzliche Start-up Workshops (Termine werden in Kürze bekannt gegeben)
  • Stop Over Event: 10.Jänner 19 ab 17:00
  • Treffen mit Service Learning Partnern: werden individuell vereinbart

Sommersemester 2019

Reunion im März 2019 und Touch Down im Juni 2019

Änderungen vorbehalten.