BMWFW: Nachhaltigkeitsevaluierung

BMWFW: Nachhaltigkeitsevaluierung

Im Zuge der Sustainability Challenge beschäftigte sich die Projektgruppe  im Logo - BMWFWAuftrag des BMWFW mit den Leistungsvereinbarungen der TU Wien, WU Wien und BOKU. In einer Leistungsvereinbarung wird für drei Jahre das Arbeitsprogramm und der Budgetrahmen für Universitäten festgelegt.

Bildung ist ein wichtiges Fundament in einer Smart City, da hier großes Potential liegt das Bewusstsein nächster Generationen in Bezug auf Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Allerdings stellt die angespannte finanzielle Situation in Kombination mit überfüllten Studiengängen eine große Herausforderung für Universitäten dar, um ihrer großen Verantwortung gerecht zu werden kritisches Denken zu fördern und Studierende zu mobilisieren, aktiv für Nachhaltigkeit einzutreten.

Das Projekt setzte sich zum Ziel, die Leistungsvereinbarungen der genannten Universitäten anhand der von den Vereinten Nationen im September 2015 verabschiedeten Sustainable Development Goals (SDGs) zu vergleichen und analysieren. So sollte herausgefunden werden, welchen Beitrag die einzelnen Universitäten zur Erreichung der SDGs leisten. Die SDGs wurden als Vergleichsgrundlage gewählt, da alle drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie, Soziales – Beachtung finden und sich so die Leistungsvereinbarungen und Nachhaltigkeitsbestrebungen von Universitäten mit unterschiedlichen Schwerpunkten miteinander vergleichen lassen.

Die Analyse der Leistungsvereinbarungen wurde durch Literaturrecherche und Experteninterviews ergänzt. So konnte ein realitätsnahes Bild der Tragweite der Leistungsvereinbarungen und Nachhaltigkeitsbestrebungen der einzelnen Universitäten gewonnen werden. Die Leistungsvereinbarungen und die SDGs stellten sich als gute Instrumente heraus, um Nachhaltigkeit stärker innerhalb der Universitäten zu verankern.

Am Projekt beteilige Studierende
Valentina Kropfreiter (FH Krems), Kira Miskulnig (BOKU), Angelika Rosa Seidl (BOKU), Ashrafi Seyedeh (Uni Wien), Julia Weber (Uni Wien, AAU)

Kontakt BMWFW
Evi Frei: evi.frei@bmwf.gv.at